Kuhglocken und Nebelhorn

Ihren zweitägigen Jahresausflug (2017) führte die Mosbacher HarmoNixen in diesem Jahr (wieder einmal) ins Allgäu.

Am frühen Samstagmorgen brachen 36 Nixen zusammen mit Ehrenchorleiter Friedemann Buhl in einem Reisebus der Firma Mechler in Richtung Süden auf, um beizeiten in Obermaiselstein bei Oberstdorf zu sein. Dort fand am Samstag einer der größten Alpabtriebe des Allgäus statt. Den zahlreichen Besuchern bot sich bei strahlendem Sonnenschein ein beeindruckendes Schauspiel: Lautes Kuhglockenläuten kündigte die Ankunft jeder neuen Gruppe von Kühen an, die von ihrer Sommerfrische auf einer der 11 umliegenden Almen zurück ins Tal geführt und wieder an ihre Besitzer zurückverteilt wurden. Natürlich nutzten die Sängerinnen auch gerne die Gelegenheit, an den zahlreichen Ständen ihren Hunger und Durst mit Allgäuer Spezialitäten zu stillen.

Im Anschluss an dieses stimmungsvolle und bunte alpine Spektakel gings weiter nach Oberstdorf, wo die HarmoNixen mit der Nebelhornbahn zur Bergstation fuhren und auf 1932 m Höhe in der Hütte „Edmund-Probst-Haus“ Quartier bezogen. Es bestand anschließend Gelegenheit, zum Gipfel zu wandern, kleinere Spaziergänge zu machen, den Gleitschirmfliegern bei ihren Flugvorbereitungen zuzuschauen oder einfach nur in der warmen Nachmittagssonne zu entspannen. Nach einem zünftigen Abendessen gab es viel Gesang und Friedemann Buhl und die Nixen rockten die Hütte und waren voll in ihrem Element. Wäre nicht nach den strikten Hüttenregeln das Licht um 22 Uhr abgeschaltet worden, hätte das gemütliche Beisammensein sicher noch lange angedauert.

Am Sonntag wurde eine dreistündige geologisch-botanische Wanderung leider durch eine Gewitterwarnung und starken Regen vereitelt. Doch auch der „Trockenkurs“, den die beiden engagierten Bergführer in der Hütte abhielten, bot den HarmoNixen viele interessante Informationen.

Nach der Rückkehr ins Tal besuchten die Nixen noch den Oberstdorfer Käse- und Bauernmarkt, wo so manches duftende Souvenir für Zuhause gekauft wurde. Als alle für die Rückfahrt in den Bus stiegen, schien schon wieder die Sonne vom strahlend blauen Himmel. Um viele schöne Erlebnisse und Erinnerungen reicher stiegen die HarmoNixen am Sonntagabend zufrieden aus dem Reisebus.

Ein herzliches Dankeschön für die tolle Planung und Durchführung galt wie immer Biggi Marx, und viel Applaus gab es auch für Fahrer Peter und Friedemann Buhl, der es sich nicht nehmen ließ, seinen Ex-Nixen auf dieser Fahrt Gesellschaft zu leisten!

Text: Gisela Schmidt, Foto: HarmoNixen


© 2020 HarmoNixen e.V.. All Rights Reserved. Designed By PINGUINmedia Alois Roidl

Suchen

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Infos auf unserer Datenschutzerklärung.